Mit dem Zug nach Narvik

 

Es geht voran, mit dem Zug nach Narvik. schön bist du wieder dabei.

Auch Narvik ist so ein Ort der die Reise absolut wert ist.

In Katterjokk stieg ich in den selben Zug ein, aus dem ich Tage zuvor ausgestiegen bin und setzte meine Reise in der selben Richtung fort. Richtung Narvik. Die Stadt am Meer mit Skiliften und Seilbahn.

Narvik Bahnhofsgebäude

Wichtig! beachte die Höhenangabe! ;=)) 46m über Meer

Leider konnte ich nicht alle meine Pläne umsetzen. Zum Beispiel wollte ich noch die Brückenbaustelle besuchen oder ins Militärmuseum gehen. Das Wetter war aber dermassen schlecht, dass ich mich ins Hostel zurück zog.

Dass ich dann doch nach draussen ging, hatte damit zu tun, dass ich nicht glauben konnte, dass mir das Wetter einen solchen Strich durch die Rechnung macht. Dabei habe ich ein paar Fotos und Videos gemacht und ein chinesisches Restaurant entdeckt.

 

dscn1974 dscn1970 Narvik

 

Im ersten Moment sagte ich mir, dass ich wohl nicht nach Skandinavien gekommen bin um chinesisch zu essen, entschied mich dann aber doch dazu. Und es war köstlich, den Chinesen in Narvik kann ich absolut empfehlen.

 

Am ersten Tag nach dem ich mit dem Zug nach Narvik kam, war das Wetter noch einigermassen gut und ich entschloss mich auf die Piste zu gehen. Der Narvikfjell ist nicht riesig und leider war auch nur der erste Lift offen, dafür gab es zwei absolut gute Pisten und sogar einen Funpark.

 

Gleich rechts beim Lift, in der Talstation, habe ich ein Snowboard gemietet und beim Lift fahren eine Holländerin kennengelernt, die in Narvik irgend ein Ingenieurswesen studierte. Sie wollte mir Tipps zum Skigebiet geben, zum Beispiel, dass man auch zwischen den Bäumen durchfahren kann, sie hätte schon einige gesehen die das tun.

Da dort viel Tiefschnee lag reizte es mich natürlich und irgendwann verlor ich die Orientierung und landete auf der Langlaufspur. Den Weg fand ich erst nach langem suchen und durch den Tiefschnee waten wieder. Nach vier Stunden zwei Pisten befahren hatte ich dann doch genug.

 

fjellet-offpist

 

 

Mit meiner Unterkunft war ich dieses mal nicht wirklich zufrieden. Es zog im Zimmer, es gab für den Wasserkocher mit 30cm Kabel nur eine Steckdose auf Bodenhöhe anstatt auf der Küchenarbeitsfläche und es gab kein Geschirr im Zimmer.

In der Dusche gab es keinerlei Möglichkeiten seine Kleider oder das Tuch zu deponieren. Habe dann alles irgendwie in die Türfalle geklemmt. Das WLAN im Zimmer funktionierte nicht und Nachts war es ziemlich laut von der Bar die im Keller liegt.

 

dscn1945 Zimmer3

 

 

Nordlichter habe ich weiterhin keine sehen können und war dementsprechend enttäuscht. Seit dem ich unterwegs bin habe ich genau einmal Nordlichter gesehen, und das war noch in Schweden während meines Workaway Aufenthaltes, sonst war es immer zu bewölkt um den Himmel überhaupt zu sehen.

 

Meine Lieblingsbilder von Narvik möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ich bitte euch diese nicht ohne zu fragen anzuwenden.

Manchmal muss man auch in den sauren Apfel beissen, sonst sieht man nichts von der Umgebung. Das Wetter war wie gesagt richtig mies, es kommt nicht überall gleich gut rüber doch auf den Fotos von der Kirche sieht man es wirklich gut.

 

 

Vom kleinen aber feinen Flughafen direkt am Meer in Narvik geht es weiter, Bodø ist das Ziel!

dscn1980 dscn1991 dscn1994 dscn1996 Flughafen Narvik

 

 

 

Besuch mich im Facebook und lass ein „Gefällt mir“ da! 

generation-backpack.com

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Teile den Artikel auf deinen Social Media Seiten, vielen Dank!


Über Luzius

Im Kopf ein Träumer und einen Fuss immer auf der Strasse um überall hin zu gelangen. Als Gründer dieses Blogs schreibe ich hauptsächlich von den Eindrücken auf meinen Reisen. Natürlich würde ich ich mich freuen die eine oder andere Person ebenfalls dazu zu bewegen das Leben mehr aufs Leben auszurichten als auf Karriere und Status, folgt mir online oder in Echt. Ich helfe euch bei Eurem vorhaben die Welt zu bereisen und gleichzeitig etwas zu verdienen. Euer Backpacker Luz ....Meine persönlichen Meinungen, Eindrücke und Erfahrungen müssen nicht mit den Eindrücken, Meinungen oder Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder denen entsprechen. Vielen Dank !